Intelligente Hausbelüftung in nur zwei Stunden!

2 Stunden reichen aus, um Ihr Haus mit einer intelligenten Lüftungsanlage auszustatten!

Die Öffnung dafür schafft die Kernbohrung, während der Rest des Raumes frei von Beschädigungen, Staub und Schmutz bleibt.

   

Nach 2 Stunden wird Sie nur noch die stylische Vorderkappe des Rekuperators und das Gefühl der Frische im Raum daran erinnern, was mit Ihrer häuslichen Umgestaltung geschehen ist.


BESONDERE AUFMERKSAMKEIT!

✓   Die Öffnung sollte in einem Neigungswinkel von 3 bis 5 Grad zur Straße hin gebohrt werden, um das Kondensat, das sich während des Systembetriebs bildet, auf natürliche Weise zu abzuleiten.

✓   Der Raum zwischen dem Gehäuse des Rekuperator-Arbeitsmoduls und der Wand muss sorgfältig mit Wärmeisolierung (Montageschaum oder andere Isolierung) ausgefüllt werden. Dies ist notwendig, um Hohlräume zu vermeiden, durch die die kalte Luft in den Raum gelangen kann. Das Eindringen von kalter Luft kann zu Zugluft und Kondensatbildung auf dem Innengitter des Rekuperators führen.

✓   Lüftungsgitter sollen sichtbar bleiben: eines im Rauminneren, das andere an der Fassade.

✓   Um den normalen Betrieb des Lüftungssystems zu gewährleisten, ist es notwendig, dass die Lufteinlassebene in einem Abstand von mindestens 10-15 mm von der Außenwand hinausragt.

 Die Länge des Arbeitsmoduls richtet sich nach der Wandstärke am Einsatzort.


Mehr über die Montage:

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr über die Merkmale von PRANA-Rekuperatoren, die könnten Ihr Interesse wecken:

Menü