Geräte-Filter

Filter – eine Auswahl an Zubehör für PRANA-Rekuperatoren.

Sie ermöglichen eine zusätzliche Säuberung der Zuluft von Schadstoffpartikeln.

Filterklasse G2
Hält bis zu 80% der Partikel >10 μm zurück: Feinsand, Kohlenstaub, Zementstaub, Flugasche, Textilfasern, Schimmelsporen, Holzstaub.

Filterklasse G3
Hält bis zu 90% der Partikel > 10 μm, einschließlich Pollen und Flusen, Sporen, Ruß, Kohlenstaub, Metallstaub, Grob- und Industriestaub.

Filterklasse G4 Kohlefilter
Effiziente Filterung von Verbrennungsprodukten und Erfassung von Partikeln >5 μm: Milchpulver, Zinkoxiddämpfe, Ölaerosol, Sprühnebel, Feinstaub, Kfz-Emissionen, Bleistaub.

Außerdem muss auf das Material und die Pflege der Filter geachtet werden. Die ersten beiden Typen (G2- und G3-Filter) sind wiederverwendbar, d. h. sie können nach der Reinigung erneut eingesetzt werden. Die Filter der Klasse G4(Kohlefilter) sind mit einer Kohlenstoffbeschichtung versehen, so dass sie nicht gereinigt, sondern nur ausgetauscht  werden können.

Wie schnell die Filter verstopfen, hängt von der Menge der in der Umgebungsluft enthaltenen Schadstoffe ab. Wir empfehlen, den Filter etwa alle 3 Monate zu reinigen oder zu erneuern.

admin-ajax.php?action=wpmf-download-file&id=1B1nFmVBo68kFEZV4HeQq2c2AP2eva0xI&dl=0
* * * * *

Windschutzabdeckung

Die Windschutzabdeckung ist eine Schutzkonstruktion aus rostfreiem Stahl, die an der Außenseite des PRANA-Rekuperators angebracht wird.

Sie schützt das Belüftungssystem vor frontalem Gegenwind.

Durch den Einbau stellen Sie sicher, dass die gewünschte Frischluftmenge in den Raum gelangt und das Gerät korrekt funktioniert.

Windschutzabdeckung sollte man anbringen, wenn:
🔹 der betreffende Raum im 4. Stock oder höher liegt,
🔹 das Gebäude befindet sich in einer windreichen Zone.

Wie funktioniert das?

Die winddichte Abdeckung wird an der Fassade des Rekuperators angebracht, wodurch eine Art Schutzmauer im Strömungsweg entsteht. Sie ermöglicht den ungehinderten Eintritt frischer Luft in den Rekuperator und den Austritt verbrauchter Luft durch spezielle Öffnungen. Gleichzeitig wird der Rekuperator von starken Windstößen geschützt. Das System ist unabhängig vom Wetter stabil und effizient.

Es wird empfohlen, den Windschutz bereits bei der Installation des Rekuperators zu montieren, er kann aber auch nachträglich angebracht werden.

Je nach Zugänglichkeit und Möglichkeit, die Außenseite des Rekuperators zu erreichen, erfolgt dies von außen oder von innen.
Im zweiten Fall muss das Rekuperatorgehäuse zunächst aus der Wand gezogen werden.

Ein weiterer Vorteil einer Windschutzwand ist die zusätzliche Lärmdämmung.
Auf der Innenseite der Konstruktion ist eine Schicht aus schalldämmendem Material angebracht, die den Lärm von Regen und Hagel dämpft.

admin-ajax.php?action=wpmf-download-file&id=1BERnDCpOqbNBQN18PbDpMzmrtgaPoObk&dl=0
* * * * *

Dekorative Fassadenblende.

Ring zum Abdecken von,durch die Bohrung mögliche,Absplitterungen und Unebenheiten
Er wird von außen auf den Rekuperator montiert.

Material der Fassadenblende: Edelstahl oder Kunststoff

Wir empfehlen Ihnen auch, den Abschnitt “Häufig gestellte Fragen” (FAQ) zu lesen, um Antworten auf die häufigsten Fragen zu PRANA-Lüftungssystemen zu erhalten.

Wir beantworten Ihnen gerne all Ihre Fragen zu den Modellen, unterstützen Sie bei Lösungsfindung und notieren die am besten geeigneten Montageorte auf Ihren Grundrissen gratis für Sie.

Dazu müssen Sie uns über das Kontaktformular Ihr Anliegen schildern.