Belüftung von Untergeschosse und Keller.

Der korrekte Luftaustausch in Kellern und Souterrainräumen ist ein spezielles Thema. Zunächst muss festgestellt werden, welche Raumbedingungen, die Auswahl einer Lüftungsanlage beeinflussen.

Keller- und Souterrainräume weisen oft folgende Merkmale auf:

  •     befinden sich auf 1,5-2,6M. unter der Erde
  •     hohe Luftfeuchtigkeit
  •     Schimmelbefall an den Wänden
  •     muffige Luft

Räumlichkeiten unter der Erdoberfläche sind, aufgrund unzureichender Wasserisolierung und eines hohen Grundwasserspiegels, recht oft feucht und daher für viele Menschen ungeeignet.


Der weltweite Trend, Kellerräume als Gewerbefläche zu nutzen, ist bedingt durch die Art und Weise, wie das Belüftungssystem dieser Objekte geregelt ist. Keller- und Souterrainräume werden häufig für die Unterbringung von Geschäften, Sportzentren, Cafés, Büros und sonstigen Einrichtungen genutzt. Jede dieser Objektarten soll komfortable Bedingungen für die Tätigkeit der Menschen in diesen Räumen gewährleisten und somit den Einbau qualitativ hochwertiger Belüftungsanlagen.


Das dezentrale Lüftungssystem PRANAerfüllt alle Anforderungen an die Ventilation in Keller- und Souterrainräumen.

Der Rekuperator füllt den Raum mit frischer sauerstoffreicher Luft und sorgt damit nicht nur für den notwendigen Luftaustausch, sondern schafft gleichzeitig ein harmonisches Raumklima. Dies ist für unterirdische Räume äußerst wichtig, denn die Menschen sollen sich in jeder Lage wohlfühlen und frei atmen können.


Wichtiger Hinweis: Die Belüftungsanlage sollte so hoch wie möglich über der Erdoberfläche verbaut sein.


Unter PRANA Rekuperatoren. Allgemeine Beschreibung erfahren Sie mehr über die PRANA-Rekuperatoren.