Wie kann man den Raum vom Schimmel und Pilzbefall beseitigen?

Schimmel und Pilzbefall

Schwarze und graue Flecken an den Wänden, in den Fugen der Fliesen und dem Laminat ー sind Schimmel und Pilze., Der Kampf gegen dieses Phänomen erfordert eine gründliche Herangehensweise und spezielle Fachkenntnisse. Mit Wasser zu wischen wird nicht funktionieren.

Schimmel und Pilze sind kein seltenes Phänomen in Wohngebieten. Sowohl Bewohner von älteren Häusern als auch Eigentümer von Neubauten stehen vor diesem Problem. Der Hauptfaktor für Entstehung und Entwicklung ist die übermäßige Luftfeuchtigkeit und der Mangel am richtigen Luftaustausch.

Sobald feuchte Luft im Raum ansätzt, sind sofort optimale Bedingungen für die Entwicklung von Krankheitserregern gegeben. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Schimmel für die Bewohner sichtbar wird.

Welche Räume haben am häufigsten Schimmel und Pilzbefall:
  • Räume ohne Belüftung
  • Räume mit übermäßiger Feuchtigkeit
  • Kellerräume
  • Ungleichmäßig beheizte Räume
  • Bauten mit schlechter Abdichtung und Dämmung
  • Defekte Sanitärräume
  • Räumlichkeiten mit Möbeln, die nah an der Wand aufgestellt sind.

Alle aufgeführten Punkte können für die Entwicklung von Pilzen und Schimmel sorgen. Deshalb ist es zunächst notwendig, die Ursache zu identifizieren und diese dann zu beseitigen. Weitere Schritte: mechanische Reinigung von kontaminierten Oberflächen. Die Verunreinigungen sollten mechanisch mit einer Bürste und mit speziellen Mitteln gesäubert werden. Denken Sie an Ihre die Sicherheit und verwenden Sie Masken, um zu verhindern, dass aggressive Chemikalien in die Lunge gelangen. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Problem mit dem Pilz, nicht auf eine bestimmte Stelle beschränkt wird. Die Sporen dieser Mikroorganismen können sich in der Luft über weite Strecken ausbreiten, was den negativen Effekt noch zusätzlich verstärkt.

Menschen atmen diese Sporen ein, diese setzen sich in der Lunge ab und verursachen Krankheiten wie Asthma, Allergie, Bronchitis sowie Lungenentzündung. Daher raten Experten, die mechanische und chemische Reinigung von Oberflächen den Fachleuten zu überlassen. Sobald die Wände gereinigt sind, ist es wichtig, den Raum zu trocknen, um einen erneuten Befall zu verhindern. Zu diesem Zweck können Luftentfeuchter eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Raum richtig zu lüften, um die Reste von chemischen Zusätzen in der Luft zu entfernen. Es empfiehlt sich, das Haus oder die Wohnung nach Möglichkeit während der Behandlungsdauer zu verlassen, um eine chemische Vergiftung zu vermeiden.


Ob Schimmel und Pilz wieder entstehen hängt davon ab, wie hochwertig die Raumbesitzer die Lüftung der Räume organisieren können. Um die Entstehung negativer Faktoren zu verhindern, muss man die freie Bewegung von Luftmassen (Zu- und Abluft) und die Erhaltung optimaler Luftfeuchtigkeitsindikatoren (30-60%) sicherzustellen. Mit diesen Aufgaben ist das dezentrale Lüftungssystem – der PRANA-Rekuperator – erfolgreich. Das System sorgt nicht nur für Luftaustausch und beseitigt überschüssige Feuchtigkeit aus dem Raum, sondern hilft auch bei der Überwachung des Feuchtigkeitsniveaus und stellt bei Bedarf eine leistungsstarke Betriebsart ein, ohne Benutzer einzugreiffen *.

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr über die Merkmale von PRANA-Rekuperatoren, die könnten Ihr Interesse wecken:

*Die Betriebart „AUTO“ ist nur bei Modellen der Erp- und Erp Plus-Serie verfügbar.